logo_mitsprache2  
blind
Mitsprache fest 2015Am 18.12.2015 haben 45 Patinnen und Paten zusammen mit ihren Patenkindern ein tolles Wunschbaum-Weihnachtsfest im Kulturpavillon Neuhausen gefeiert. Bevor es aber an die Bescherung ging, wurde erst einmal kräftig getrommelt, getanzt oder jongliert. Wirklich großartig, was die Kinder und Jugendlichen nach nur kurzem Einstudieren auf die Bühne gebracht haben! Und das viele Lachen, die unbekümmerte Freude in ihren Gesichtern, alle haben mitgemacht. Wenn man bedenkt, was viele dieser Kinder schon durchgemacht haben, dann ist es einfach schön, ihre Begeisterung anzuschauen und zu erleben. Wir Paten haben derweil geklönt und uns ausgetauscht, was wiederum uns gut tut. Der krönende Abschluss des Festes war dann die Geschenkübergabe und das gemeinsame Foto unter dem Weihnachtsbaum. Der Nachmittag war ein schönes Miteinander, ein wirklich tolles Dankeschön und eine wunderbare Einstimmung in die Weihnachtszeit. Vielen Dank an die Allianz, die die Geschenke gesponsert hat, an alle Helfer und besonders an Monika Schulte-Rentrop, der treibende Geist hinter mitSprache e.V., der uns zusammen bringt und hält.
Christin Schack, Patin
Am 21. März 2015 haben sich PatInnen, Lehrkräfte und Vereinsmitglieder zu einem spannenden workshop getroffen und überlegt, wie die Zukunft von mitSprache gemeinsam zu gestalten ist. Da immer mehr ausländische Jugendliche ohne Deutschkenntnisse nach München und in unsere Übergangsklassen kommen, erscheint es wichtig, Fragen zu diskutieren wie: Was läuft gut, was können wir besser machen? Welche Potentiale nutzen wir bereits, welche Chancen lassen wir noch ungenutzt? Es enstanden viele neue Projektideen und die Bereitschaft zum gemeinsamen Engagement war riesengroß. Auch in Zukunft freut sich mitSprache über Anregungen, Ideen, Vorschläge und Rückmeldungen.
Unser sechstes Tanztheater »Von jetzt an!« hatte am 29. April 2015 Premiere. Unter der bewährten Leitung der beiden Choreographen Johanna Richter und Volker Michl probte erstmalig die Ü8 der Mittelschule in der Alfonsstraße vier Wochen lang, täglich zwei Stunden. Eine unglaublich intensive Arbeit, die sich aber absolut gelohnt hat. In dem neuen Stück erzählen die 18 Schülerinnen und Schüler tanzend von ihrem neuen Leben, das mit der Ankunft in München beginnt. Von jetzt an wurde vieles anders, und es war und ist nicht immer leicht mt diesen neuen Erfahrungen umzugehen. Auf der Bühne unseres Kooperationspartners Schauburg/Theater der Jugend haben die Jugendlichen es aber bravourös geschafft. Der begeisterte Applaus der Zuschauer war die verdiente Belohnung für eine große Anstrengung.
Auf der Mitgliederversammlung am 11.11.2014 mussten wir leider unser Vorstandsmitglied Prof. Dr. Reinhard Schugmann verabschieden. Er war nicht nur wesentlich am Aufbau des Vereins beteiligt, sondern hat im Laufe der Zeit sechs jugendliche Patenkinder begleitet. Wir danken Herrn Schugmann von Herzen für seinen außerordentlichen Einsatz.
Preisübergabe mitsprache e.V.Preis gewonnen! mitSprache e.V. hat den Sozialpreis 2014 gewonnen, den die Bayerische Landesstiftung jährlich auslobt. Der hoch dotierte Preis wurde am 3. November von Herrn Dr. Söder in Nürnberg feierlich übergeben. Wir freuen uns sehr über diese große Wertschätzung unseres Engagements.
Ausflug nach Schloß Linderhof. Einen Teil des Preisgeldes verwendete mitSprache e.V. für einen Ausflug nach Schloß Linderhof. Am 8.11.2014 zeigten wir unseren ausländischen Mädchen und Jungen – zusammen mit ihren Patinnen und Paten –, dass ihre neue Heimat ein wunderschönes Umland mit großartigen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Die Jugendlichen waren tief beeindruckt von dem »vielen Gold« im Schloß und dem köstlichen Essen in Ettal.
Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung in Berlin hat am 4. September 2014 ein Symposium ausgerichtet: Bildungsrecht und Bildungsforschung zwischen Bildungspolitik und Bildungspraxis. mitSprache e.V. war eingeladen, den bildungspraktischen Bereich abzudecken. Die Darstellung des Vereins mit seinen verschiedenen Schwerpunkten war ein großer Erfolg, der sich unter anderem in zahlreichen Spenden dokumentierte.
1
Gewonnen! Kinder zum Olymp! Diesen Wettbewerb hat die Kulturstiftung der Länder in Kooperation mit der Deutsche Bank Stiftung ins Leben gerufen. 2010 gehörten wir mit dem Tanztheater »Helden« zum ersten Mal zu den Preisträgern – und in diesem Jahr waren wir zum zweiten Mal mit dem Tanztheater »Heldentaten« Gewinner der Sparte »Tanz«. Die Preisverleihung war am
9. September 2013 in Berlin
– und wir waren mit dabei!
zwei Jahre ferienWelch ein Erfolg! Unser diesjähriges Tanztheater 2 Jahre Ferien!? hatte am 7. Mai 2013 in der ausverkauften Schauburg Premiere. Begrüßt und kraftvoll eingestimmt wurden die Zuschauer von der 11köpfigen Trommelgruppe, die im Foyer des Theaters einen Ausschnitt ihres Könnens zeigte. Danach wurde auf der Bühne 75 Minuten lang mit Hingabe, Konzentration und großem Können getanzt, gesungen, erzählt – es war eine großartige Leistung, die die 29 Jugendlichen im Theater der Jugend, unserem Kooperationspartner, zeigten. Begeisterter Applaus und unbändiger Stolz waren die Belohnung für sechs Monate Ansterengung!
Presse
Preisverleihung Hamburg
Eine besondere Ehrung für ein außergewöhnliches Engagement! Das in Hamburg erscheinende Magazin »Emotion« kürte Monika Schulte-Rentrop zur »Frau der Zukunft 2012«. Mit diesem Preis würdigte das Magazin die großartige Arbeit, die M. Schulte-Rentrop im Rahmen des von ihr gegründeten Vereins mitSprache e.V. leistet. Der Preis wurde am 8. Mai 2012 auf einer feierlichen Gala in Hamburg von der Unternehmerin Annemarie Börlind übergeben, die Laudatio hielt Gabriele Strehle.
Video »Neue Werte«
München dankt! Eine besondere Ehrung erfuhr die Vereinsvorsitzende Monika Schulte-Rentrop: zusammen mit der Mittelschule am Winthirplatz und der Choreographin Johanna Richter dankte ihr das Kulturreferat der Landeshauptstadt für das hohe Maß an ehrenamtlichen Engagement. Diese Auszeichnung ist die wohl verdiente Würdigung ihres Patenprojektes als auch ihrer ambitionierten Arbeit im Rahmen des dreiteiligen »Helden«-Tanztheaters.
Suzzan
mitsprache-Patenkind auf Zeltlager in Unterfranken
Diese besondere Erfahrung durfte die 14jährige Suzzan zusammen mit ihrer Patin Lisa Nöth machen. In der ersten Pfingstwoche waren die beiden auf dem Jugendzeltplatz »Schloss Saleck« in Hammelburg. Zusammen mit vielen anderen Jugendlichen wurde fünf Tage lang gebastelt, gespielt, gesungen, gelacht und getanzt. Ganz gleich ob bei den Spielen, dem abendlichen Lagerfeuer oder der Fackelwanderung - alle Aktivitäten bereiteten den beiden Münchnerinnen großen Spaß. »Vor allem bei den Spielen und Gesängen strahlte Suzzan bis über beide Ohren«, so ihre Patin. »Es war eine super Erfahrung mit Suzzan auf Zeltlager zu fahren! Ich bin mir sicher, dass sie dieses Erlebnis noch lange in positiver Erinnerung behalten wird!«
fest am Romanplatz
Am 25. Januar 2012 veranstaltete mitSprache in Kooperation mit Hewlett Packard ein großes Fest für alle Patinnen und Paten mit ihren Patenkindern. Zwischen 13.30 und 17.30 wurde im Kultupavillion am Romanplatz getrommelt, getanzt, gezaubert, gegessen und gelacht.
Berlinanfahrt
1
Kinder zum Olymp! »Schulen kooperieren mit Kultur« Unser Tanztheater »Helden«, das mitSprache e.V. 2010 in Kooperation mit der Schauburg/Theater der Jugend dort auf die Bühne brachte, gehört zu den Preisträgern eines Wettbewerbs, den die Kulturstiftung der Länder zusammen mit der Deutschen Bank Stiftung ausgeschrieben hat. Die Preisverleihung war am 12. September 2011 in Berlin – und wir flogen hin! Vier jugendliche »Helden«, die Choreografin J. Richter, der Tänzer V. Michl, der Intendant der Schauburg G. Podt und M. Schulte-Rentrop als Vertreterin der Winthirschule und Initiatorin des Projekts.
Tanzprojekt2
1
Heldenträume werden wahr. In Kooperation mit der Schauburg- Theater der Jugend konnte bereits zum zweiten Mal ein wunderbares Tanztheater realisiert werden – die Premiere des neuen Stücks »Heldenträume« war am 26. Mai 2011 in der ausverkauften Schauburg. Unter der bewährten Leitung von Johanna Richter und Volker Michl brachten 18 Jugendliche aus 14 Ländern ihre Träume und Wünsche tänzerisch zum Ausdruck, und ihre Leistung wurde mit Bewunderung und großem Applaus belohnt. Dank der freundlichen Unterstützung des Kulturreferats konnte die Gruppe auch der Einladung folgen, im Rahmen des Festivals »Think big« am 9. Juni in der Muffathalle aufzutreten. Auch »Spielen in der Stadt« hätte sich über zwei Vorstellungen im »Schwere Reiter« gefreut, doch das mussten wir leider aus organisatorischen Gründen absagen.
Tanzprojekt 2012
Eine echte Heldentat! Im Oktober 2011 startete mitSprache e.V. den dritten. Teil der »Helden-Trilogie«, und am 18. Mai 2012 hatten die »Heldentaten« Premiere. Dank der großzügigen Kooperation mit der Schauburg/Theater der Jugend und der freundlichen Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München zeigten 18 Migrantinnen und Migranten ein großartiges Tanztheater im ausverkauften Theater der Jugend.
Sieben Monate hatten sich die Schülerinnen und Schüler unter der bewährten Leitung von Johanna Richter und Volker Michl auf dieses Ereignis vorbereitet. Sieben Jugendliche tanzten bereits zum dritten Mal mit, sechs waren zum zweiten Mal dabei – ein Zeichen dafür, welch große Bedeutung das Tanzprojekt für die Jugendlichen hat! Eine solche Anstrengung bis zum erfolgreichen Ende durchgehalten zu haben, erfüllt die Jugendlichen mit großem Stolz – der unglaubliche Beifall eines begeisterten Publikums ist dann das Sahnehäubchen!
Video »Heldentaten«
Am 19.12.2011 ehrte der Rotary-Club München-Land die Leistungen von mitSprache e.V. bei einem feierlichen vorweihnachtlichen Essen. Dankbar für die Anerkennung und Unterstützung nahmen wir einen Scheck in Empfang. Das Geld wird im Wesentlichen für die Finanzierung unseres neuen Tanztheaters eingesetzt, zu dessen Premiere am 10. Mai 2012 im Theater der Jugend die edlen Spender schon jetzt herzlich eingeladen sind.
mitSprache wird am »Marktplatz der guten Geschäfte« teilnehmen. Die Freiwilligen Agentur »tatendrang«bringt auf dieser Veranstaltung am 23. März 2011 die beiden möglichen Vertragspartner zusammen: Firmen, die sich sozial engagieren wollen und Vereine, die soziales Engagement suchen.  mitSprache wünscht sich die Organisation und Finanzierung eines Ausflugs mit unseren ausländischen Jugendlichen.
Im Schuljahr 2010/11 sind wieder viele ausländische Jugendliche ohne Deutschkenntnisse an unsere Schulen gekommen, und der Bedarf an Patenschaften wächst enorm. 48 Patinnen und Paten engagieren sich derzeit an den pädagogischen Einrichtungen, mit denen mitSprache kooperiert.
Tanzprojekt
1
Die »Helden« der Schauburg
Es ist geschafft!
Sieben Monate nachdem »mitSprache e.V.« zusammen mit der Choreographin Johanna Richter das Tanztheater-Projekt ins Leben gerufen hat, war es am 20. Mai 2010 endlich soweit:
zwei Vorstellungen im Theater der Jugend, eine morgens für verschiedene Schulklassen und eine abends, beide restlos ausverkauft!
Es waren großartige, anrührende Vorstellungen, in der die TänzerInnen  sich auf eine Reise machten, die  in Teilen derjenigen glich, die sie selber hinter sich hatten. Tief beeindruckt begleiteten die Zuschauer die Jugendlichen auf ihrem Weg aus der Höhle, durch die Wüste, über das Meer, durch den Wald bis in die Stadt, in der sie jetzt leben.
In ihren wunderschönen, von dem afghanischen Schüler Nemat Khodadadi geschneiderten blaugrünen Kostümen tanzten  sie mit selten gekanntem Ernst, großer Hingabe und Präzision die einzelnen Bilder, die durch Soloauftritte verbunden waren.
Neben spontanen Szenenapplaus wurde die beeindruckende Leistung durch einen langen Schlussapplaus  und ein t-shirt mit dem Aufdruck »Heldin« bzw. »Held« belohnt.
Helden des Abends waren auch Johanna Richter und Volker Michl, die mit unermüdlichem Einsatz diese Choreographie ersonnen, geübt und mitgetanzt haben.
Dass wir das Projekt in dieser Form und vor allem an diesem Ort aufführen konnten, verdanken wir der umfangreichen Unterstützung unseres Kooperationspartner »Schauburg« und den großzügigen privaten Spenden.
Presseberichte»
Am 24. April 2010 hatte mitSprache eine ganz besondere Einladung: wir waren zu Gast bei der Ringvorlesung der BMW Stiftung Herbert Quandt zum Thema »Gesellschaftliche Innovationen« an der Hochschule München. Wir konnten einem interessierten Publikum unseren Verein vorstellen und einige wertvolle Kontakte knüpfen.


Über uns
Für Lehrkräfte
Für PatInnen/Paten
Aktuelles
Archiv
Presse
Kontakt
Spenden


blind
 


  Impressum